Kennt Ihr das Gefühl:

Ihr sucht ein neues Haus oder eine neue Wohnung, habt einen Termin gemacht für eine erste Besichtigung und das Erste, was ihr beim Betreten der Räume denkt, ist „Jaaa, das ist es. So habe ich es mir vorgestellt. Hier möchte ich sein!“

So ähnlich ging es mir vor einigen Jahren, als mein Mann und ich die Entscheidung getroffen hatten, unser Haus in der Nähe von Düsseldorf zu verkaufen und stattdessen eine kleine Stadtwohnung und für die Wochenenden ein Landhaus zu suchen, um unserem Leben ab und zu eine andere Taktung zu geben.

Kontakt

Kreuzstich und Zwiebelmuster
Regina Woday
Obenaltendorf 17
21756 Osten
kontakt@kreuzstichzwiebelmuster.de

Das bin ich …

und meine Irish-Setter-Hündin Phely. Was gibt es noch zu sagen: Ich bin in Schleswig-Holstein geboren und auf dem Land, besser gesagt in einem 800-Seelen-Dorf, aufgewachsen. Also eine echte Landpomeranze! Um das zu ändern, bin ich in jungen Jahren nach Hamburg gezogen, dann von dort nach Sylt, dann von dort nach Brüssel und dann (inzwischen verheiratet) nach Düsseldorf.

Ich bin selbständig und beruflich in den letzten zwanzig Jahren viel in der Weltgeschichte herumgeflogen. Aber irgendwann möchte man irgendwo ankommen. Oder zumindest einen Ausgleich finden. Und den habe ich hier im Niedersächsischen Kehdingen in Form eines 100 Jahre alten Resthofes gefunden.

Herzlichst,
Regina

Regina Woday ist Inhaberin der Agentur WODAY COMMUNICATION GMBH und arbeitet seit über 25 Jahren
für Kunden im In-und Ausland im Bereich Public Relations.

Aktuelle Beiträge

Feines Apfelmus mit Vanille

Das war’s. Die letzten Äpfel haben wir vom Baum geholt. Leider ist in diesem Jahr die Apfelernte im Vergleich zum Vorjahr sehr klein ausgefallen. Und so müssen wir (auch zum Leidwesen der Familie und Freunde) auf unseren eigenen Apfelsaft verzichten. Denn die kleine...

„Wald“ von Doris Knecht

Marian rechnet ab. Mit Oliver, ihrer langjährigen Beziehung; mit dem charismatischen Bruno, der es mit der Wahrheit nie so ernst nahm und mit ihrem früheren Leben. Aber am meisten mit sich selbst. Denn ihre einstmals so großen Zukunftspläne haben sich in Schall und...

„Der Geschmack von Apfelkernen“ von Katharina Hagena

Schillernd und magisch sind die Erinnerungen an die Sommerferien bei der Großmutter, geheimnisvoll die Geschichten der Tanten. Katharina Hagena erzählt von den Frauen einer Familie, mischt die Schicksale dreier Generationen. Ein Roman über das Erinnern und das...